Gott will etwas nicht vergeben (2. Könige 24,3-4)

In 2. Könige 24,4 liest man, dass Gott nicht vergeben will: "Das wollte der HERR nicht vergeben".

Hingen liest man an anderen Stellen immer wieder, dass Gott doch so gnädig ist und alle unsere Sünde vergibt. z.B. Psalm 103,3.10; 1. Joh. 1,9

Warum also vergibt Gott die Sünde Manasses nicht, obwohl dieser Buße getan hat (Siehe 2. Chr. 33,19)? Übrigens liest man davon nur im Buch Chronik. Im Könige-Buch liest man nichts davon, dass Manasse am Ende seines Lebens Buße getan hat.

Bedenklich ist hier auch, dass Gott wieder einmal die falschen Leute straft. Anstatt, dass er Manasse wegen seiner Sünde straft, müssen Israeliten die 100 Jahre später gelebt haben "wegen der Sünden Manasses" leiden und sterben.


2. Könige 24,3-4
Fürwahr, nach dem Befehle des HERRN geschah dieses wider Juda, um es vor seinem Angesicht hinwegzutun, wegen der Sünden Manasses, nach allem, was er getan hatte; und auch wegen des unschuldigen Blutes, das er vergossen, da er Jerusalem mit unschuldigem Blute erfüllt hatte. Und der HERR wollte nicht vergeben.
» Bibelstelle auf Bibleserver anzeigen
Psalm 103,3
Der da vergibt alle deine Ungerechtigkeit, der da heilt alle deine Krankheiten;
» Bibelstelle auf Bibleserver anzeigen
« Wurde die Passa-Feier Hiskias vergessen?Unklare Angaben zu den Levitenstädten »


Lösungsvorschläge

Es wurden noch keine Lösungsvorschläge eingetragen.