Unklare Angaben zu den Levitenstädten (1. Chronik 6,57-60)

Bei der Auflistung der Levitenstädte liest man in 1. Chronik 6,42-45 folgende Städte:

  1. Hebron
  2. Libna
  3. Jattir
  4. Eschtemoa
  5. Holon
  6. Debir
  7. Aschan
  8. Bet-Schemesch
  9. Geba
  10. Alemet
  11. Anatot

In Summe also 11 Städte, nach Vers 45 sollten es aber 13 sein.

Im Parallelbericht in Josua 21,13-19 liest man folgende Städte. Fett markiert, die die sich unterscheiden bzw. hinzugekommen sind.

  1. Hebron
  2. Libna
  3. Jattir
  4. Eschtemoa 
  5. Holon
  6. Debir
  7. Ajin
  8. Jutta
  9. Bet-Schemesch
  10. Gibeon
  11. Geba
  12. Anatot
  13. Almon

Warum diese Unterschiede?

 


1. Chronik 6,57-60
Und sie gaben den Söhnen Aarons die Zufluchtstadt Hebron; und Libna und seine Bezirke, und Jattir, und Estemoa und seine Bezirke, und Hilen und seine Bezirke, Debir und seine Bezirke, und Aschan und seine Bezirke, und Beth-Semes und seine Bezirke. Und vom Stamme Benjamin: Geba und seine Bezirke, und Allemeth und seine Bezirke, und Anathoth und seine Bezirke. Alle ihre Städte: dreizehn Städte nach ihren Familien. -
» Bibelstelle auf Bibleserver anzeigen
Josua 21,13-19
Und sie gaben den Söhnen Aarons, des Priesters, die Zufluchtstadt für den Totschläger, Hebron und seine Bezirke; und Libna und seine Bezirke, und Jattir und seine Bezirke, und Eschtemoa und seine Bezirke, und Holon und seine Bezirke, und Debir und seine Bezirke, und Ain und seine Bezirke, und Jutta und seine Bezirke, und Beth-Semes und seine Bezirke: neun Städte von diesen beiden Stämmen. Und vom Stamme Benjamin: Gibeon und seine Bezirke, Geba und seine Bezirke, Anathoth und seine Bezirke, und Almon und seine Bezirke: vier Städte. Alle Städte der Söhne Aarons, der Priester: dreizehn Städte und ihre Bezirke.
» Bibelstelle auf Bibleserver anzeigen
« Gott will etwas nicht vergebenEine unnötige Wiederholung von Namen »


Lösungsvorschläge

Von: Thomas
◷ 18 März
(vor 3 Monaten)

Hallo, es gab doch insgesamt nur 6 Zufluchtsstädte, drei auf jeder Seite des Jordans. Hier ein Zitat dazu aus einem Lexikon:

"Vor seinem Tod bestimmte Moses drei dieser Städte ö. des Jordan. Die erste, Bezer, lag auf einer Hochebene im S des Gebiets, das zum Stamm Ruben gehörte, ö. des N-Endes des Toten Meeres; die zweite, Ramoth in Gilead, gehörte zum Stamm Gad und befand sich ungefähr in der Mitte des ö. Teils des Gebiets, das von Israel bewohnt wurde; die dritte, Golan in Baschan, lag im N des Gebiets von Manasse (5Mo 4:43; Jos 21:27, 36, 38). Nachdem die Israeliten den Jordan überquert hatten und sich auf seiner W-Seite befanden, bestimmte Josua drei weitere Zufluchtsstädte: Hebron im S des Gebiets von Juda; Sichem in den zentralen Berggegenden von Ephraim; im N Kedesch im Gebiet von Naphtali, später als Galiläa bekannt (Jos 21:13, 21, 32). Alle diese Städte waren Levitenstädte, und eine davon, Hebron, war eine Priesterstadt. Außerdem erhielten sie einen heiligen Status, weil man sie als Zufluchtsstädte ausersehen hatte (Jos 20:7)."

Mir gefällt, dass du deine Fragen öffentlich machst. Mir gefällt aber nicht, dass du mitunter respektlose Bemerkungen machst. Ich hoffe, du findest, wenn du suchst...Lieben Gruß, Thomas

Von: Markus M.
◷ 19 März
(vor 3 Monaten)

Warum erwähnst du deine Quelle nicht? Vermutlich, weil sie von den Zeugen Jehovas stammt?

Zur Klarstellung: Die von dir oder deiner Quelle erwähnten Zufluchtsstädte sind etwas anderes als die Levitenstädten um die es bei dem Widerspruch geht.