Warum lässt sich Jakob in Sukkot nieder? (1. Mose 33,17)

In 1. Mose 31,3 beauftragt Gott Jakob, dass er zu seiner Verwandtschaft zurückkehren soll.
In 1. Mose 31,18 liest man, dass Jakob auch vor hatte zu seinem Vater Isaak zurückzukehren.
In 1. Mose 32 verläuft das Treffen mit seinem Bruder Esau unerwartet gut und die beiden versöhnen sich.

Warum also lässt sich Jakob dann in 1. Mose 34 in Sukkot nieder und baut sich dort ein Haus und pflegt Gemeinschaft mit den Bewohnern von Sichem?
Warum besucht er nicht gleich seinen Vater, so wie Gott es ihm aufgetragen hat und wie er es sich vorgenommen hat?


1. Mose 33,17
Und Jakob brach auf nach Sukkoth und baute sich ein Haus, und seinem Vieh machte er Hütten; darum gab er dem Orte den Namen Sukkoth.
» Bibelstelle auf Bibleserver anzeigen
1. Mose 31,3
Und der HERR sprach zu Jakob: Kehre zurück in das Land deiner Väter und zu deiner Verwandtschaft, und ich will mit dir sein.
» Bibelstelle auf Bibleserver anzeigen
« Von Paddan-Aram nach Gilead in nur 10 Tagen?Welche Rolle spielt Debora, die Amme von Rebekka? »


Lösungsvorschläge

Es wurden noch keine Lösungsvorschläge eingetragen.