Warum musste die ganze Familie Achans sterben? (Josua 7,24)

Nachdem Jericho eingenommen wurde, stiehlt Achan etwas von dem Gebannten (Josua 7,1). Hier steht übrigens, dass die Söhne Israel (Plural) Untreue übten an dem Gebannten, jedoch wird später nur Achan zur Rechenschaft gezogen. Wie auch immer. 

Es wird gelost und Achan wird als Übeltäter ausgeforscht. Er tut Buße und bekennt seine Schuld, muss aber trotzdem sterben. Und nicht nur er, sondern seine ganze Familie (Söhne und Töchter) und sogar sein Vieh. Dass dann auch wirklich er und seine Familie gesteinigt wurden liest man in Jos. 7,24-25 (man beachte das Wort אֹתָם = dritte Person Plural).

Laut 5. Mose 24,16 sollen jedoch die Kinder nicht für die Sünde des Vaters sterben.

Siehe dazu auch "Ein Gebot, an das sich nicht mal Gott hält".


Josua 7,24
Da nahm Josua, und ganz Israel mit ihm, Achan, den Sohn Serachs, und das Silber und den Mantel und die goldene Stange, und seine Söhne und seine Töchter, und seine Rinder und seine Esel und sein Kleinvieh, und sein Zelt und alles, was er hatte, und sie brachten sie hinauf in das Tal Achor.
» Bibelstelle auf Bibleserver anzeigen
« Die unberechtigte Angst des VolkesWie viele Männer wählte Josua für den Hinterhalt bei Ai aus? »


Lösungsvorschläge

Es wurden noch keine Lösungsvorschläge eingetragen.