Woher wusste Noah welche Tiere rein und welche unrein sind? (1. Mose 7,2)

Gott beauftragt Noah, dass er von reinem Vieh je sieben (Männchen und Weibchen = 7 Paare) und von jedem nicht reinen Vieh zwei Stück mitnehmen soll.

Das Gesetz, welche Tiere rein und unrein sind, wird jedoch erst Mose in 3. Mose 11 gegeben. Erst dort finden sich die sogenannten Kaschrut (jüdische Speisevorschriften). Somit findet man hier einen Anachronismus.

Gott beauftragt Noah also mit einer Aufgabe, die er gar nicht ausführen kann.

Dazu kommt, dass jeder Bibelausleger der Meinung ist, dass nicht Noah, sondern Gott die Tiere zur Arche gebracht hat.

Link: https://de.wikipedia.org/wiki/J%C3%BCdische_Speisegesetze


1. Mose 7,2
Von allem reinen Vieh sollst du sieben und sieben zu dir nehmen, ein Männchen und sein Weibchen; und von dem Vieh, das nicht rein ist, zwei, ein Männchen und sein Weibchen;
» Bibelstelle auf Bibleserver anzeigen
3. Mose 11,46-47
Das ist das Gesetz von dem Vieh und dem Gevögel und von jedem lebendigen Wesen, das sich in den Wassern regt, und von jedem Wesen, das auf der Erde kriecht; um zu unterscheiden zwischen dem Unreinen und dem Reinen, und zwischen dem Getier, das gegessen wird, und dem Getier, das nicht gegessen werden soll.
» Bibelstelle auf Bibleserver anzeigen
« Warum wird die Schlange verflucht und nicht der Satan?Gab es die Philister bereits zurzeit Mose? »


Lösungsvorschläge

Es wurden noch keine Lösungsvorschläge eingetragen.